Info!

Da ich beruflich derzeit sehr engagiert schaffen muss (da kommen bestimmt später einige gute Flaschen rum, die ich mir dann leisten kann) - ich mache mich grad selbständig - bleibt mir nicht wirklich Zeit diese Seite besser zu pflegen. Ich bitte das zu entschuldigen. Wenn mein Laden (Elektrotechnikbetrieb im Handwerk) dann läuft, hoffe ich etwas aktueller sein zu können.

Inzwischen halte ich nur die Einträge in Whiskybase aktuell. Zu finden bin ich hier:
Kuli bei Whiskybase

Grüße, der Kuli

 

 

Herzlich willkommen auf der Internetseite des PalatiaWhiskyClubs-BilligheimMühlhofen!

Wir sind ein paar Whisky-Freunde aus der Südpfalz, die sich in unregelmäßigen Abständen zu privaten Tastings treffen und über unser "Hobby" austauschen. Auch gemeinsame Bestellungen nehmen wir vor.

Aber bei uns läuft alles ganz zwanglos, wir sind keine Vereinsmeier!

Selbstverständlich erhalten Whisky-Freunde, die sich uns anschließen möchten, die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen und Tasting-Notes hier zu posten.

Unter Kulis Seiten  findet ihr Tasting-Notes von mir. Meine Clubfreunde zieren sich (noch) ein wenig, selbst zu hier Tastings zu posten. 

Wer zu uns stoßen möchte kann sich selbstverständlich ab sofort gerne hier anmelden! Weiteres beprechen wir dann bei einem Dram und besser persönlich!

Dazu bitte im Registrierungsformular anmelden und eine kurze Mail über das Kontaktformular an uns schreiben mit ein paar Infos für uns. Wer bist du, wo wohnst du, was trinkst du am liebsten...?  

Wir freuen uns auf jedes neue Mitglied! Einträge im Gästebuch sind ebenfalls sehr willkommen!

 

Slàinte Mhath

aktualisiert 11.05.2016, der Kuli

 

Qualität statt Quantität, maßvoll genießen!

Aktuelles: 

 

 

Oktober 2015:

 

So, ich habe in den letzten Wochen/Monaten mal meine Vorräte "nachgetastet" und die damit die "Reste" vieler Whisky vernichtet. Nun bin ich dabei, die Eindrücke in die Notes einzufügen. Ferner habe ich auch mal wieder etwas Neues probiert. Siehe dazu Neu in der Sammlung.

 

Juni 2015:

Im Moment muss ich mich beruflich neu orientieren. Deshalb komme ich nicht mehr so oft dazu, meine Tastinglists aktuell zu halten. Auf dem Papier ist aber alles festgehalten, es dauert nur leider etwas, bis ich es hier veröffentlichen kann. Das tut mir leid, ist aber i.M. nicht anders zu machen. Wenn die Seite wieder mit dem Papier auf einem Stand ist, werde ich das feiern!

 

Danke für euer Verständnis, der Kuli

 

April 2015:

So, die Reha ist rum, ich bin wieder daheim. Tipp für Sammler: in Idstein im Taunus steht in einem Weinladen eine Flasche Christmas Malt von Glenfarclas, genauer dieser hier: Link.

Er kostet dort "nur" 89,90€. Wenn ihn jemand kauft, kann er mir gerne eine Mail schicken. Wie schmeckt er denn?

 

Januar 2015:

Meine Nach-Weihnachts-Bestellung ist heute am 3.1.15 eingetroffen. Siehe Kulis Extras, Neu in der Sammlung

November und Dezember 2014:

In Bochum war ich wieder bei "Im Fass". Dieses Mal habe ich 2 Grappae und einen Islay-Blend mitgenommen. Zu finden unter Kulis Extras, Neu in der Sammlung

Neben einer Bestellung in TWS habe ich mich wieder einmal bei ebay umgeschaut. Außer einem Royal Brackla habe ich einen Braes of Glenlivet (Braeval) vom unabhängigen deutschen Abfüller Crom gesteigert. Den muss ich nun als Single Malt des Quartals bezeichnen! Sehr lecker, preislich dennoch sehr günstig.

 

Oktober 2014:

In den Herbstferien waren wir bei der Verwandschaft in Bochum. Dort gibt es einen Vom Fass - Laden in dem schon einen 19-jährigen Rum erstanden habe. Dieses mal habe ich mir gleich 3 x 0,2l Probiererle mitgenommen, zu finden unter Neu in Kulis Sammlung.


Ich war um den 3. mit meiner Liebsten 4 Tage in Dublin. Whiskey ist dort - ebenso wie Bier - recht teuer. Das Essen aber eher nicht, wie wir meinen.

Interessantes zum Weitergeben: eine nette Kneipe mit eigener Mikro-Brauerei und superleckerem Selbstgerautem findet man am Flüsschen Liffey, Südseite unweit des Temple-Bar Districts. Sie heißt J.W. Sweetman, die Adresse findet der, der dem Link folgt. Besonders lecker fand ich das Bier Porter und  zum Essen Fresh Atlantic Seafood Chowder, eine sahnige Fischsuppe. Der Pub ersteckt sich über insgesamt 3 Etagen. Man findet leicht am WE noch einen Sitzplatz, allerdings ist der gemeine Ire ein sehr sportbegeisterter Mensch, so dass am Samstag und auch am Sonntag (da aber nicht so laut) Sport von Sky auf allen Etagen läuft. 
Ein weiterer Pub mit eigenem Bier liegt westlich des Temple-Bar-Districts. Das Porterhouse hat neben Hausgebrautem auch eine unermessliche Anzahl von verschiedenen Bieren aus aller Welt und ein recht großes Whisk(e)yangebot. Auch er hat Platz auf 3 Etagen.

Im Temle Bar District selbst waren wir nur nachmittags, denn abends wimmelt es trotz Guinnespreisen von an die 7 Euro/Pint (ca. 0,48 Liter) von schwer lustigen Betrunkenen. Das ist nicht so meins, auch nicht das meiner Liebsten.


Nicht empfehlenswert finde ich den einzigen gut sortierte Whisk(e)y-Laden, den ich gesehen habe, in der Nähe der Grafton Street gegenüber der Douglas Hyde Gallery: Für das Trinity-Set von Clontarf habe ich dort 3 € mehr als am Flughafen bezahlt, was mich sehr verwundert. Kaum eine der Flaschen dort ist übrigens ausgepreist.

Meine Mitbringsel: 4 x 3-er-Pack Miniaturen.

Clontarf Trinty (Clontarf Black Label Irish Blended Malt,
Clontarf Single Malt Irish Whisky und Clontarf Reserve Irish Blended Malt),

Jameson (der normale Blend, Crested Ten und Blend 12 Jahre alt)

Tullamore Dew (der Standard, 12 Jahre Blend, 12 Jahre Single Malt)

und Knappogue Castle (12, 14 und 16 Jahre alt)

Den 12-jährigen Jameson habe ich im Hotel probiert. Recht lecker, mit üppigem Pfirsicharoma und -geschmack.

   

Friendly Links  

Interactive
Whiskymap
von Maltmadness.com


Alle Bilder von
Achim Lüning,
Ralf Kuliszewski
o. Hersteller/Händler
 

   

Anmeldung  

   
   

whisky.de 

   
   

   
   
© ALLROUNDER